Wein
18. März 2017

Weingut Korrell Das Riesling-Paradies

Foto Weingut Korrell

Martin Korrell reduziert seine Kollektion von 30 auf 10 Weinsorten - Herzstück bleibt der Paradies Riesling.

Getreu dem Motto "Weniger ist mehr" hat Martin Korrell seine Kollektion von 30 auf 10 Weinsorten reduziert und konzentriert sich mit dieser Kürzung in Zeiten des ständigen Überangebots auf die Kernkompetenzen der Naheregion. Herzstück seiner Kollektion bleibt der Paradies Riesling, neu ist der Riesling -Cuvée Von den großen Lagen - ein Verschnitt aus vier verschiedenen Lagen entlang der Nahe.

Weingut Korrell | Das Riesling-Paradies

"Tu nur das, was du am besten kannst" - das ist der Leitsatz des konsequenten Winzers, der eine klare Vorstellung davon hat, wie man guten Wein erzeugt. Seine Entscheidung, die Kollektion von 30 auf 10 Weinsorten zu reduzieren und sich auf seine Stärken zu konzentrieren, stieß so manch einen vor den Kopf. "Wir wussten, dass es hart wird, das haben uns auch unsere Berater gesagt, aber wir haben ein größeres Ziel vor Augen", so Martin Korrell zu seinem konsequenten Richtungswechsel.

Mit dem Riesling Von den großen Lagen vereint Martin Korrell seit 2015 aus ehemals fünf Lagenweinen aus renommierten Lagen entlang der Nahe, nur noch einen einzigen Riesling. "Die Entscheidung für den Riesling große Lagen ist keine Entscheidung gegen den Terroir-Gedanken, sondern vielmehr eine Entscheidung für Paradies als unsere Spitze", so Martin Korrell. Aus den vier eigenständigen, sehr charismatischen Lagen Norheimer Kirschheck, Niederhäuser Klamm sowie Schloßböckelheimer Königsfels und In den Felsen gilt es, die perfekte Balance zu kreieren - eine Herausforderung, die auch dem Menschen als Weinmacher wieder mehr Kompetenzen einräumt.

"Das ist eine echte Herausforderung, die ich als Kellermeister zu meistern habe. Dabei gibt es keine Mitstreiter, kaum Vorbilder. Es ist wirkliches Neuland", sagt Martin Korrell stolz. Die Fassproben werden über Wochen immer wieder probiert, verschieden cuveetiert, diskutiert. "Dabei habe ich meine Vorstellung, dass der Wein tiefgründig und charakterstark werden soll, aber nicht zu schräg. Wie ich eben."

Um die perfekte Mischung zu finden, verkostet Martin Korrell mit Winzerkollegen, Sommeliers und Händlern. Am Ende heißt es für ihn, die Entscheidung zu treffen, wer oder was Von den großen Lagen in diesem Jahr sein soll - eine spannende Aufgabe, die mit viel Fingerspitzengefühl die Charakteristika der verschiedensten Terroirs entlang der Nahe in einem Wein vereint und den Begriff "Verschnitt" neu definiert.

Das Weingut Korrell Johanneshof liegt im Herzen der Naheregion, am Rande Bad Kreuznachs, klimatisch begünstigt zwischen den kühlen Hängen des Hunsrücks. Die ursprünglich aus Spanien stammende Familie Korrell betreibt hier schon seit knapp 200 Jahren Weinbau. Heute wird der Betrieb in sechster Familiengeneration von Martin und Britta Korrell geführt. Auf 25 Hektar Rebfläche erstrecken sich die sechs verschiedenen Lagen vom Südwesten bis in das nördliche Nahetal.