Wein, Mail aus München
09. Juli 2015

Prämierung in Südtirol Grauburgunder-Preis 2015

Prämierung in Südtirol | Internationaler Grauburgunder-Preis 2015

Mail aus München: In diesem Jahr fand die Verleihung der Internationalen Grauburgunder-Preise 2015 mit anschließender Kellerparty im Weingut Franz Keller in Oberbergen statt

482 Spitzen-Weine wurden dieses Jahr für den Internationalen Grauburgunder-Preis angestellt. Davon stammen allein 452 Weine aus den deutschen Weinbaugebieten Franken, Hessische Bergstraße, Mosel, Nahe, Ortenau, Pfalz, Rheinhessen, Saale-Unstrut und vom Kaiserstuhl-Tuniberg. 303 Weine stammten aus Baden. Aus Frankreich waren 5 und aus Südtirol, dem diesjährigem Gastland, 25 Weine dabei.

Prämierung in Südtirol | Internationaler Grauburgunder-Preis 2015

In Südtirol spielt der Pinot Grigio derzeit eine eher untergeordnete Rolle, obwohl die Weine dort ideale Bedingungen finden. In der nördlichsten Region Italiens setzt man verstärkt auf den Weißburgunder, daher waren nur wenige Winzer bereit sich dem internationalen Vergleich in Baden zu stellen.

Prämierung in Südtirol | Internationaler Grauburgunder-Preis 2015

Insgesamt schafften es 151 Weine von der Qualifizierungs- in die Finalprobe. Beide Proben waren mit einer fachkundigen Jury, bestehend aus renommierten Weinsachverständigen, Sommeliers, Kellermeistern und Journalisten, besetzt. Die Preisverteilung verteilte sich auf vier Kategorien:

Prämierung in Südtirol | Internationaler Grauburgunder-Preis 2015Kategorie 1 Grauburgunder mit fruchtigem, trockenem, eher leichtem Stil, unter 12,5 % vol. Alkohol und ohne Holzfasslagerung oder Barrique-Reifung. 179 Anstellungen.

1. Platz: Weingut Carl Adelseck aus Münster-Sarmsheim
2014er Laubenheimer Karthäuser, Grauer Burgunder, QbA, 91,3 Punkte

Kategorie 2 Grauburgunder, ebenfalls ohne merkbaren Holzeinfluss trocken ausgebaut,  über 12,5 % Vol. Alkohol aufweisen. 179 Anstellungen.

1. Platz: Winzergenossenschaft Sasbach eG aus Sasbach a. K.
2014 Sasbacher Limburg, Grauer Burgunder, Spätlese, 91,4 Punkte

Kategorie 3 Grauburgunder in Premiumqualitäten, Selektionen oder spezielle betriebliche Spitzenqualitäten. Zugelassen ist hier auch Holzfass- oder Barrique-Reifung. 106 Anstellungen.

1. Platz: Weingut Richard Rinck aus Heuchelheim-Klingen
2014er Märzheimer Pfaffenberg, Grauer Burgunder, Spätlese, 92,6 Punkte

Kategorie 4 Edelsüße Ruländer- und Dessertweine. 18 Anstellungen.

1. Platz: Weingut Huck-Wagner aus Efringen-Kirchen
2013er Efringer Ölberg, Grauer Burgunder, Trockenbeerenauslese, 5 Sterne, 94,8 Punkte

Für die Gastregion Südtirol gab es Sonderpreise.

Die Südtiroler Siegerweine:

1. Platz: Muri-Gries Klosterkellerei aus Bozen
2014er Pinot Grigio, 92,4 Punkte (Kategorie 3)

2. Platz: Kellerei St. Michael - Eppan aus Eppan
2013er Pinot Grigio, 92,1 Punkte (Kategorie 3)

3. Platz:Kellerei St. Michael - Eppan aus Eppan
2014er Pinot Grigio,  91,6 Punkte (Kategorie 2)

Prämierung in Südtirol | Internationaler Grauburgunder-Preis 2015

Grauburgunder für die Youngsters

Um der jüngeren Generation den Grauburgunder ein wenig näher zu bringen wurde dieses Jahr zum ersten Mal eine Kategorie von Freiburger Studenten blind verkostet und bewertet. Sieger dieses Sonderpreises war das Weingut Geiger & Söhne aus Thüngersheim, 2014er Thüngersheimer Johannisberg, Grauer Burgunder, Kabinett, 91,7 Punkte (Kategorie 1)

Die Prämierung aller Siegerweine fand am Freitag, 19. Juni 2015 im Weingut Franz Keller in Oberbergen statt. Nach der Preisverleihung hatten Weinliebhaber die Möglichkeit, bei einer anschließenden Kellerparty, die prämierten Weine zu verkosten und direkt mit den Siegern und Weinfachleuten zu diskutieren.

Prämierung in Südtirol | Internationaler Grauburgunder-Preis 2015

Um den Winzern aus Südtirol das Weinbaugebiet rund um den Kaiserstuhl ein wenig näher zu bringen, gab es am Samstag eine WeinarchitekTour zu sehenswerten Weingütern.

Am Sonntag den 21. Juni zwischen 15 und 21 Uhr präsentierten dann über 70 Kaiserstühler Weinerzeuger und Winzer aus der Gastregion Südtirol bei der Burgunder-Präsentation "Best of Burgunder" im Konzerthaus in Freiburg Weiß-, Grau- und Spätburgunder. Dabei konnten auch die Siegerweine des international ausgeschriebenen Grauburgunderpreises 2015 probiert werden. Fachvorträge zu den Weinbauregionen Südtirol und Naturgarten Kaiserstuhl sowie eine Signierstunde mit Cartoonist Peter Gaymann rundeten die erfolgreiche Veranstaltung ab.

Eure

Monika Kellermann