Genussgipfel Österreich
20. Oktober 2013

Silvio Nickol ist Koch des Jahres

Foto Gault Millau/Palais Coburg

Gault Millau Österreich 2014 kürt Silvio Nickol aus dem Palais Coburg zum Koch des Jahres

update: Die besten Restaurants 2014

Der Gault Millau zur Ehrung: "In dem Restaurant, das seinen Namen trägt, kocht Silvio Nickol seit zwei Jahren eine aufregend kreative Küche auf internationalem Niveau. Er bekennt sich zur Verwendung von High-End-Produkten, überrascht immer wieder mit Gemüsezubereitungen und hat ein großes Herz für bemerkenswert gute, weil ungewöhnliche Saucen."

Nickol freut sich über die Auszeichnung: "Dieser Titel ist eine enorme Ehre und eine riesige Freude, aber er gebührt nicht mir alleine, sondern jedem einzelnen Teammitglied in Küche und Service gleichermaßen. Ich sehe diese Auszeichnung als Anerkennung für die enorme Leistung, die mein großartiges Team in den letzten zwei Jahren erbracht hat."

Die Historie Koch des Jahres in Österreich:

2014 Silvio Nickol - Silvio Nickol Gourmet Restaurant, Wien

2013 Karl und Rudolf Obauer - Obauer, Werfen

2012 Bobby Bräuer Petit Tirolia, Kitzbühel

2010 Andreas Döllerer - Döllerers Genusswelten, Golling

2009 Thomas Dorfer Landhaus Bacher, Mautern

2008 Thorsten Probost Griggeler Stuba, Lech

2007 Joachim Gradwohl Meinl am Graben, Wien

2006 Leonard Cernko Mörwald Kloster Und, Krems

2005 Alexander Fankhauser Alexander (Lamark), Hochfügen

2004 Gerhard Fuchs Saziani Stubn, Straden

2003 Josef Trippolt sen. und jun. Zum Bären, Bad St. Leonhard

2002 Christian Petz Meinl am Graben, Wien

2001 Klaus Fleischhaker Pfefferschiff , Salzburg-Söllheim

2000 Martin Sieberer Trofana Royal, Ischgl

1999 Jörg Wörther Schloss Prielau, Zell am See

1998 Heino Huber Deuring-Schlössle, Bregenz

1997 Heinz V. Hanner Kronprinz, Mayerling

1996 Johanna Maier Hubertus, Filzmoos

1995 Walter Eselböck Taubenkobel, Schützen

1994 Franz Fuiko Mesnerhaus, Mauterndorf