Mail aus München
25. April 2017

Campofiorin von Masi Die rote Ikone Italiens

Campofiorin von Masi | Die rote Ikone Italiens

Mail aus München: Campofiorin, der berühmte Rotwein von Masi, ist so ikonisch wie die Mode, so rot wie die Farbe, die überall auf der Welt für die großen Marken "Made in Italy" steht – von der Mode bis zu Autos.

Sandro Boscaini, Präsident von Masi Agricola, erklärt das, anlässlich der Präsentation vor Gästen aus aller Welt, während der VinItaly, im Reifekeller der Tenuta Canova so: "Wir haben den Campofiorin immer als eine tailor made Eingebung für Masi und unsere Region verstanden. Nach all den Jahren ist er ein weltweites Symbol und Träger eines unverwechselbaren Stils, der ihn durch seine nicht zu imitierende Einzigartigkeit auszeichnet, so wie seine Altersgenossen, die Lambretta LN 125 von Innocenti, das Brionvega Radio TS502 für ihr Design oder den prachtvolle Ferrari Dino 246".

Campofiorin von Masi | Die rote Ikone Italiens

Der Campofiorin entstand 1964 aus einer genialen Eingebung von Guido Boscaini (der Vater von Sandro), als einzigartiger Appassimento-Wein, reich an Aromen und Düften, weichen und raffinierten Tanninen, der sich zwischen der sympathischen Einfachheit des Valpolicella und der Komplexität des Amarone einordnete. Das Ergebnis war so mitreißend, dass es Schule machte: Innerhalb von 50 Jahren wurde er zu einer Referenz für die Region um Verona und überzeugte über 300 Millionen Menschen in über 100 Ländern der Welt. Ein Klassiker bester italienischer Weinbaukunst und ein Symbol des Italian Wine Style.

Campofiorin von Masi | Die rote Ikone Italiens

Mit dem Jahrgang 2014, der jetzt auf dem Markt ist, feiert Campofiorin seine 50 Jahrgänge, und das mit einem besonderen Etikett auf den 0,75 l-Flaschen und einem entsprechenden Siebdruck auf den Magnum-Flaschen mit 1,5 l Inhalt, dessen Auflage begrenzt ist auf 1964 Flaschen (eine Zahl, die an das Jahr seiner Entstehung erinnert).

Campofiorin von Masi | Die rote Ikone Italiens

Campofiorin von Masi | Die rote Ikone ItaliensFür die Auflage zum fünfzigsten Geburtstag war die Auswahl der Trauben von extremer Bedeutung: So wird Masi vom nicht besonders vorteilhaften Jahrgang 2014 keine eigenen Amarone auf den Markt bringen. Die besten Trauben wurden deshalb für den Campofiorin verwendet, der auf diese Weise die qualitative Exzellenz erlangte, die einem so wichtigen Jubiläum angemessen ist.

Der Campofiorin reift nicht wie die Amarone von Masi im Valpolicella, sondern in der Tenuta Canova, nahe Lazise, dort wo die Feriengäste in der dazugehörenden Weinbar das gesamte Weinangebot von Masi und Serego Alighieri (Valpolicella), die Weine von Bossi Fedrigotti (Trentino) und die Weine von Masi Tupangato (Argentinien) verkosten, genießen und auch kaufen können.

Kurze Beschreibung des Campofiorin
Ein harmonischer samtiger Rotwein aus den autochthonen Trauben des Veneto Corvina, Rondinella und Molinara. Der rubinrote Wein duftet und schmeckt nach Kirschen, Waldfrüchten und Gewürzen. Im Abgang erfreuen weiche Tannine den Gaumen. Begleitet bestens eine herzhafte Pasta mit Fleisch- oder Wildragout, aber auch einen schmackhaften Rinder- oder Wildbraten und reifen Käse. Mundet aber auch einfach so in heiterer Gesellschaft. Alkoholgehalt 13 Prozent, Lagerfähigkeit 15 bis 20 Jahre. Campofiorin ist ein IGT Wein, da das Appassimento (Traubentrocknung) nicht im Valpolicella, sondern nahe Lazise stattfindet.

Eure Monika Kellermann