Berlin
03. September 2013

Daniel Achilles aus dem Restaurant reinstoff

Daniel Achilles © Restaurant reinstoff

In einer kleinen Serie stellen die GOURMETWELTEN die nominierten Köche der Berliner Meisterköche 2013 vor. Teil 7: Daniel Achilles, Restaurant reinstoff

update: Das sind die Meisterköche 2013

Im Jahr 1997 hat Berlin Partner den Wettbewerb Berliner Meisterkoch ins Leben gerufen. Der Wettbewerb zeigt jedes Jahr aufs Neue: In vielen Berliner Restaurants wird auf höchstem Niveau gekocht. Auch in diesem Jahr sind fünf Spitzenköche in der näheren Auswahl. Einer von ihnen wird am 5. September zum Berliner Meisterkoch 2013 gekürt. Bis dahin ist Zeit, die fünf Kandidaten kennenzulernen und eine eigene Wahl zu treffen.

Teil 7: Daniel Achilles, Restaurant reinstoff

Für alle, die den Wettbewerb schon länger verfolgen, ist Daniel Achilles kein Unbekannter. 2009 gründete er in den Edisonhöfen in Mitte gemeinsam mit Freund und Sommelier Ivo Ebert und Lebensgefährtin Sabine Demel das Restaurant reinstoff und wurde prompt zum Aufsteiger des Jahres gewählt. Im gleichen Jahr erhielt er den ersten Michelin-Stern, 2011 folgte der zweite, beide wurden 2012 bestätigt.

Die Hauptstadt Berlin ist Daniel Achilles‘ sechste Station. Gelernt hat der gebürtige Leipziger im Restaurant Stadtpfeiffer in seiner Heimatstadt. Danach kam er über Ulm, Tübingen, München und dem Saarland nach Berlin. Neben den verschiedenen Küchen, die er kennengelernt hat, gibt es eine weitere Station, die Achilles sehr geprägt hat. Während seines Zivildienstes hat er als Gärtner gearbeitet, wo er die Welt der Kräuter und des Gemüses von einer ganz anderen Seite, gewissermaßen handfest, erlebt hat. 

Gekocht wird im reinstoff in der Tradition der Haute Cuisine. Dabei ist der Chef Neuerungen wie beispielsweise der Molekularküche gegenüber aufgeschlossen, wo es passt und zum Geschmackserlebnis beiträgt. Auf den Tisch kommen vor allem regionale Produkte, frisch und aus biologischem Anbau. Der Gast wählt zwischen zwei Menüs, der eher klassischen Variante „ganz nah“ und der exotischeren Option „weiter draußen“. Egal ob Sie lieber in die Ferne schweifen oder die Nähe schätzen, ein Besuch im reinstoff macht beides möglich.

6. Markus Semmler, Das Restaurant

5. Kevin Alder, Dos Palillos, Hotel Casa Camper

4. Roel Lintermans, Les Solistes by Pierrre Gagnaire, Waldorf Astoria

3. Alexander Koppe, a.choice

2. Andreas Saul, Bandol-sur-mer

1. Florian Glauert, Duke im Ellington Hotel